Aktuelles

Juhuu, endlich gehts wieder los.... Bei bestem Wetter starteten wir am 30. März in die neue Flugsaison. Gut gelaunt absolvierten alle anwesenden Piloten ihre Überprüfungsflüge und konnten auch schon etwas Thermik nutzen.

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher, die bei uns mal mitfliegen und Pilotenluft schnuppern wollen. Wir sind immer samstags auf dem Flugplatz, Sonntags nach Rückfrage. Nutzt dazu einfach unser Kontaktformular oder die dort angegebene Email / Handynummer.

 
  • 1
  • 2

 

 

 

 

 

Am 10. März fand unsere Jahreshauptversammlung statt. Schatzmeisterin Gabi stellte unsere Finanzen vor und der Vorstand wurde daraufhin einstimmig entlastet. Auch der Technische Leiter Theo gab einen Überblick über die momentane Werkstattlage und was noch an Arbeiten zu erledigen bevor wir in die neue Flugsaison starten können. Höhepunkt der Versammlung war die Wahl eines neuen Vorstandes. Bis auf einen Wechsel für den Technischen Leiter blieb der Vorstand bestehen und darf seine sehr erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre auch für die weiteren Jahre fortsetzen. Wir bedanken uns bei unserem bisherigen Vorstand für die neue Winde und neue Flugzeuge. Und für die neuen Pläne, die schon in der Schublade stecken, drücken wir fest die Daumen!

Kürzlich hat unser Verein das Ultraleicht-Schleppflugzeug gewechselt. Aus unserem Ikarus C42B wurde ein Ikarus C42B, aus D-MAXB „Max Bravo” wurde D-MXID „Maxi Delta”. Ein paar Jahre jünger, mit weniger Flugstunden, schönerem Cockpit und besserem Finish kommt der Neue daher, wie die Fotos (hoffentlich) zeigen.

  • d-mxid1
  • d-mxid2
  • d-mxid3
  • d-mxid4

Am ersten Oktober Wochenende war Sonnenschein und gutes Flugwetter vorhergesagt und wir entschieden uns spontan für ein kleines Herbstlager auf dem Flugplatz. Mit einer kleinen aber feinen Truppe von Mitgliedern gab es einen entspannten Flugbetrieb bei schönstem Sonnenschein, bei dem jeder auf seine Kosten kam und am Ende 20 Starts gezählt wurden.
Bei traumhaftem Sonnenuntergang wurde gegrillt und das Herbstlager klang am Lagerfeuer aus.
 
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

 

 

Anfang November beendeten wir die Flugsaison 2018 und starteten in die Winterbausaison. Die Bilanz der Flugsaison 2018 sah so aus: In der Vereinswertung der DMST (Deutsche Meisterschaft im Segelflug) im Sachsen-Anhalt belegten wir den 9. Platz und in den Einzelwertungen für die Piloten in Sachsen-Anhalt sind wir mit 5 Piloten in den Top 50 vertreten. Für 2019 nehmen wir uns bessere Platzierungen vor.

Bei der Ehrung des Schülers des Jahres verlieh unser Jugendleiter Niclas den Pokal an Thore (siehe Foto), der in dieser Saison fliegerisch sehr gut voran gekommen ist.

Unser Vorstand präsentierte uns das neue Ultraleicht Flugzeug, welches ab sofort einsatzbereit ist und auch als Schleppflugzeug genutzt werden kann. Mehr Infos zum UL findet ihr hier: Unser neues Flugzeug mit Motor

Nach dem offiziellen Teil waren alle zum Thermikdankfest eingeladen, wo wir bei Essen und Getränken die vergangene Saison Revue passieren lassen konnten.

 

 

  • 1
  • 2
  • 3

In unserem Verein zeigten sich in Gesprächen mit Absolventen einer Flugausbildung viele interessante Zusammenhänge zwischen Flugsportqualifikation und erfolgreichem Berufsleben.
 
Aber warum ist die Ausbildung im Segelflug nicht nur „Spaß in der Luft“, sondern ganz besonders prägend für die Persönlichkeitsentwicklung? Weil diese Sportart für den Flugschüler nur im Team - von Windenmechaniker, Eincheck- und Starthilfe, Startstellenleiter/ Funker, Transporthilfen für den Seglertransport am Boden, Startschreiber und weiteren Hilfen - realisierbar ist. Sie alle müssen „funktionieren“, ehe ein Segelflugzeug, egal ob mit Flugschüler, Lizenzpilot oder Fluglehrer/Schüler (im Doppelsitzer), starten kann. Alle tragen Verantwortung für sich und ihre Vereinskameraden. Jeder einzelne ist Teil einer ganzen Funktionskette bis hin zum handwerklichen Können im Winterbaudienst. Jeder muss sich auf den anderen verlassen können, somit ist Einzelgängertum ausgeschlossen.
 
In der Flugausbildung werden also wertvolle Eigenschaften gelernt, deren Wirkung auch für den Berufsweg von Vorteil sind. Die Sportart Segelflug erzieht zu Verantwortungsbewusstsein und vorausschauendem Denken, zu planvoll strukturiertem Handeln und klarer Kommunikation. Entscheidungsfreude wird ebenso verlangt wie Ein- und Unterordnungsfähigkeit. Im Gesamtziel der Ausbildung schließt sich die Begründung von gesundem Selbstbewusstsein ebenso mit ein wie der Erwerb und die Ausprägung von Führungseigenschaften. Im Flugsport erworbene oder vertiefte Grundhaltungen und Fähigkeiten können bei späterer Arbeitsplatzsuche helfen, egal ob das Ziel Berufspilot oder ein anderer Beruf ist.
 
Voraussetzung zur Aufnahme einer Flugausbildung ist die Zustimmung des Fliegerarztes und der Erziehungsberechtigten sowie die Vorlage eines polizeilichen Führungszeugnisses. Mit der deutlich geringeren Beitragsgruppe für Schüler kostet die Ausbildung innerhalb von 3 Jahren nur ca. 10 Euro pro Woche.
 
Interessiert? Dann kommen Sie an den Wochenenden von April bis Oktober auf dem Flugplatz Ballenstedt vorbei oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

In der ersten Augustwoche fanden sich wieder viele junge und ältere Mitglieder zusammen, um täglich zu fliegen und auf dem Flugplatz zu übernachten. Gleich am ersten Flugtag flogen Jens und Niclas eine Strecke von über 100km in unserem Twin und weitere Streckenflüge anderer Piloten folgten. Auch einen A-Flug konnten wir verzeichnen: Matthis flog zum ersten Mal ohne Fluglehrer und wurde dafür mit Disteln und Klapsern auf den Po belohnt.

Die Hitzewelle hielt uns nicht vom Fliegen ab und der Pool war ein heiß begehrter Platz am Abend.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Am 10. Mai fand traditionell der Flugtag zu Himmelfahrt statt. Es wurde wieder ein vielfältiges Programm geboten mit Flugvorführungen und Flugzeugen zum angucken. Natürlich nutzten auch viele Gäste die zahlreichen Möglichkeiten zum Mitfliegen, z.B. in der Antonov, beim Kunstflug in einer Yak, im Motorsegler und im Segelflugzeug. Das Wetter war perfekt - sonnig aber nicht zu warm und nicht zu kalt. Für den frühen Nachmittag wurde ein Gewitter vorhergesagt, das uns aber erst am frühen Abend erreichte, sodass der Flugtag ein voller Erfolg wurde. Abends klarte es wieder auf und alle Helfer des Flugtages ließen den erfolgreichen Tag beim Grillen ausklingen.

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok